Die Verwendung ätherischer Öle bei Pferden (äÖ)

Wenn ich mit schwierigen Pferden arbeite, verwende ich sehr oft äÖ. Für Pferdebesitzer oder Zuschauer ist dies natürlich ungewöhnlich. In einigen Fällen waren die Besitzer der Meinung, ich hätte ihr Pferd hypnotisiert oder ihm irgendwelche Drogen gegeben.  Nach einer kurzen Erklärung sind dann die häufigsten Fragen, wie kann ich diese äÖ bei meinem Pferd verwenden?  Wo kann ich sie bekommen?                                                                                               Die Verwendung äÖ ist nichts Neues. Schon die Ägypter verwendeten über tausende von Jahren äÖ. Ätherische Öle sind in den letzten Jahren sehr populär geworden und es macht Sinn, wenn Menschen sie auch bei ihren Tieren verwenden.

Aus meiner langjährigen Erfahrung mit äÖ und Pferden bin ich überzeugt von den Einsatzmöglichkeiten dieser großartigen und natürlichen Pflegemittel, die aber auch unterstützend bei verschiedenen Verletzungen und Krankheiten Verwendung finden können. Abgesehen von den äÖ, die ich in speziellen Situationen im Training für meine Pferde einsetze, benutze ich sie auch selber.

Also dachte ich, warum solltest nicht auch Du von diesen natürlichen Ölen, die die Natur uns schenkt, profitieren. Ich liste hier einmal acht äÖ auf, die für Pferde verwendet werden können.

Der beste Weg, äÖ bei Pferden zu verwenden, ist entweder äußerlich oder durch Aromatherapie. Ich empfehle den internen Gebrauch nur unter Aufsicht eines auf diesem Gebiet erfahrenen Experten. ÄÖ können äußerlich in Verbindung mit Massage, z.B. mit der 'Raindrop-Technik' oder für andere Anwendungsbereiche  nützlich sein. Bei der äußerlichen Anwendung von äÖ empfiehlt es sich, diese mit einem Basic-Öl zu verdünnen.

Bei der Verwendung von äÖ für die Aromatherapie ist es wichtig, dass das Pferd auswählen kann, welche es benötigt. Mit anderen Worten, zwinge dein Pferd nicht, ein bestimmtes Öl einzuatmen, sondern halte es hin und lasse das Pferd entscheiden, ob es es braucht oder nicht. Interesse zu zeigen und auf die Flasche zuzugehen ist ein "Ja", während sich das Abwenden oder das Zeigen anderer Anzeichen von Irritation als "Nein" zu bewerten ist.

Vorsicht, es gibt extreme Qualitätsunterschiede bei ätherischen Ölen. Ich verwende ausschließlich äÖ von Young Living.

Nach meiner Meinung sollten äÖ in keiner Stallapotheke für Pferd und Hund fehlen. Mehr Infos auf Anfrage. Zu meiner FB-Seite Young Living Horsecare

Ich möchte darauf hinweisen, das äÖ laut deutscher Gesetzgebung keine Heilmittel sind. Ätherische Öle von Young Living können aber unterstützend zu den unten aufgeführten Gegebenheiten Verwendung finden.

1.) Lavendel
Muskelkater oder Verletzungen, Wunden, Insektenschutzmittel, emotionale Probleme (beruhigend, bei Ärger und Frustration)
2.) Teebaum
Insektenschutzmittel, Juckreiz, Wunden, Soor oder andere Pilzinfektionen im Huf, Hautpilzerkrankungen wie Regenfäule oder Ringelflechte.
3.) Geranie
Insektenschutzmittel, Muskelkater, Wunden, hormonelle Probleme, emotionale Probleme (Stimmungsschwankungen)
4.) Zitrone
Immunstimulans, Nierenprobleme, Arthritis, emotionale Probleme (fördert Vertrauen, erdend, verbessert den Fokus)
*** Vorsicht: Kann zu Reizungen führen. Verdünne es gut und vermeide, es auf Pferde zu geben, wenn diese anschließend dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.
5.) Weihrauch
Geringfügige Beulen oder Kratzer, Hautprobleme, Immununterstützung, emotionale Probleme (erhebend / Entspannung)
6.) Kamille
Alte Muskelverletzungen, Muskelkrämpfe, emotionale Probleme (Beruhigung, Sturheit)
7.) Schafgarbe
Entzündung, Allergien, emotionale Probleme (in Fällen von vergangenen Trauma)
8.) Pfefferminze
Muskel- / Gelenkschmerzen, Insektenabwehr, Verdauungsprobleme, emotionale Probleme (Fokus, Energetisierung, Beruhigung)

Du möchtest selber die ätherischen Öle von Young Living erwerben?  

 

Die Raindropmassage von Young Living 

"Gesundheit durch die Kraft der Natur"
Die Raindrop Massage ist eine Kombination aus der Anwendung hochwertiger ätherischer Öle und verschiedenen Massagetechniken der Lakota Indianern.
Durch das Erlernen der Raindrop Massage bist Du in der Lage die Gesundheit Deines Tieres zu fördern und zu erhalten und die Beziehung zwischen Mensch und Tier zu vertiefen.
Die Raindrop Massage entfaltet ihre Wirksamkeit in verschiedenen Bereichen:
- zur Gesunderhaltung
- zur Stärkung des Immunsystems
- bei Sommerekzem, Hautprobleme allgemein
- bei akuten und chronischen Erkrankungen
- bei Atemwegserkrankungen
- Lahmheiten, Probleme des Bewegungsapparates
- Arthrose
- Verdauungsprobleme
- Erkrankung der Ausscheidungsorgane Leber/ Niere
- Stoffwechselstörungen
- Angstzustände/ Trauma
- Herz-Kreislaufsystem
- Lymphsystem
- Hormonsystem
- wirkt ausgleichend, belebend und verhilft zu mehr Energien